... wir sorgen für Sicherheit im Straßenverkehr.
::: Allgemeines :::
  » Home
  » Wir über uns
  » Vereinsgeschichte
  » Mitglied werden
::: Aktivitäten :::
  » Unsere "Arbeit"
  » Verein Privat
  » Referenzen
  » Wir bei acebook
::: Formulare :::
  » Unsere Satzung
  » Vereins-Flyer
  » Aufnahmeantrag
  » Anforderungsform.
::: Verein Sonstiges :::
  » Fotos
  » Impressum
  » e-mail an uns
::: Interessantes :::
  » Sicherheitstraining
  » ---
  » ---
© by webhosting-projekt.de
  Vereingeschichte
 
Es war einmal ............
 
Na ja, solange ist es dann doch noch nicht her. Aber fangen wir unsere Geschichte eventuell, nein bestimmt, so an:
 
Am Anfang begab es sich, das drei jugendliche, gerade aus der Ausbildung gekommene Menschen aus der Not und aus Langeweile heraus eine Idee hatten. Diese drei Menschen (wohnhaft in NRW) wurden von Ihrem Arbeitgeber auf Montage nach Bayern gesendet. Dieses Ereignis hat sowohl an den drei Menschen wie auch an deren Fahrzeuge Spuren hinterlassen. Aus dieser Situation heraus hat sich, nach kurzer Zeit, eine Idee entwickelt.
 
Aufgrund einiger technischer Defekte an den vorhandenen Fahrzeugen, welche natürlich grundsätzlich fern der Heimat auftraten und aufgrund von einigen zum Teil fürchterlichen Unfällen welchen wir auf unseren Wegen zwischen Heimat und Arbeitsstätte begegnet sind (und zum Glück nicht mit darin verwickelt waren !!!), ist die Idee zur Selbsthilfe immer lauter geworden. Nur stellte sich die frage, WIE?
 
Wir hatten dann die Idee, unsere eigenen Fahrzeuge mit mehr Werkzeug, Ersatzteilen und Absperrmaterial zu bestücken. Dazu kam dann die etwas gewöhnungsbedürftige Rundumkennleuchte (meist ein Eigenbau) zur Selbstsicherung am Pannen-Ort. Aufgrund häufiger eigener Erfahrungen mit dem Umgang bei Pannen sowie der eigentlichen Gefahrensituation "Panne", merkten wir sehr schnell, das wir nicht alleine das Problem mit der Verkennung von Gefahren hatten. Wir beschlossen nun uns entsprechende Unterweisungen von Fachleuten zu unterziehen und setzten das dazugelernte dann auch in die Tat um. Die Umsetzung erfolgte nicht nur bei uns selber, sondern immer mehr auch bei anderen Havaristen. Nach vielen erfolgreichen "Einsätzen" als Helfer in der Not, sowohl bei Panne als auch bei Unfall, beschlossen wir einen Verein zur Selbsthilfe zu gründen. Die Gründungsidee wurde dann, natürlich immer noch auf Montage im Gastzimmer unserer Unterbringung, auf Papier in Form einer Satzung niedergeschrieben. Freunde und Bekannte waren von der Idee begeistert und schlossen sich dem so entstandenen Verein an.
 
 
  Das war 1986; unser Gründungsjahr !!
 
Wir achteten nun vermehrt auf liegengebliebene Fahrzeuge am Straßenrand und auf Unfälle um eventuelle Gefahrensituationen zu entschärfen und schnelle Hilfe anzubieten, natürlich völlig kostenlos. Einige Zeit später rüsteten wir unsere Fahrzeuge zum ersten mal als Pannenhilfsfahrzeuge aus und ließen diese vom TÜV abnehmen und von den Straßenverkehrsbehörden amtlich anerkennen. Somit durften nun auch die zur weit sichtbaren Warnung zu erkennenden gelben Rundumkennleuchten erstmalig fest an unsere Einsatzfahrzeuge angebaut werden. (eine kleine Lebensversicherung die uns am Leben erhält und absichert ..........)
 
Nachdem wir nun einige Zeit als sogenannte Helfer in der Not unsere Dienste versehen hatten, kam es auch zum Kontakt zu anderen ähnlich bzw. gleichgesinnten Vereinen. Fortan waren wir bemüht, unsere Erfahrungen mit anderen Vereinen auszutauschen, um so noch sicherer unserem Hobby nachzugehen. Wir mussten und haben eine Menge über haarige Situationen im Straßenverkehr gelernt, aber auch im Umgang mit daran beteiligten Personen. Unser positives Handeln blieb nicht unbemerkt, so das wir ein recht gutes Ansehen unseres Vereins in der Öffentlichkeit aufbauen konnten.
 
Dies führte dazu, das wir nach und nach von unseren mobilen Einsätzen (Gefahren-Absicherung und -Abwehr im Straßenverkehr) auch immer mehr zu Stationären Einsätzen angefordert wurden oder hinzugekommen sind (z.b. Veranstaltungen und Kat-Einsätze). Wir erweiterten deshalb unser Aufgabenspektrum auf Sicherung von Veranstaltungen jeglicher Art im öffentlichen Straßenraum. Nach und nach verbesserte sich unsere Ausrüstung durch Investitionen in Absperrmaterialien und Kommunikationsgeräten.
 
 
  Heute ...........
 
... sind wir in der Lage, auch größere Unfälle und Veranstaltungen professionell zu sichern. Leider ist die Pannenhilfe dabei etwas zu kurz gekommen, aber dort gibt es mittlerweile ja auch schon ein gut durchdachtes Netz von Helfern die nichts anderes machen und sich mit der heutigen Technik bestens auskennen.
 
Für schnelle Hilfe sind wir aber dennoch weiterhin bereit, gerade in Gefahrenbereichen und in den entsprechenden Ausnahmesituationen wie Urlaub oder Unwetter.
 
::: zum Seitenanfang :::  <<-------------------------------------->>  ::: HOME :::
Automobilclub Rhein-Ruhr e.V.    ... wir sorgen für Sicherheit im Straßenverkehr
internet: www.arrnet.de --- e-mail: info@arrnet.de